Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

MAHN- UND INKASSOWESEN

Forderungsmanagement / Inkasso

 

Grundlagen

Unbezahlte Forderungen und eine schlechte Zahlungsmoral von Kunden binden unnötig Zeit, Kapital und Arbeitskraft. Sie sind ein Ärgernis und rauben Nerven. Unsere Kanzlei übernimmt daher auf Wunsch bereits die letzte außergerichtliche Mahnstufe. Im Rahmen der außergerichtlichen Tätigkeit werden bereits viele Vergleiche mit den Schuldnern und Ratenzahlungsvereinbarungen getroffen, die durch unser Inkasso-Team überwacht werden.

Sollte eine außergerichtliche Klärung nicht möglich sein, wird unverzüglich nach Ablauf der gesetzten Frist ein gerichtliche Mahnverfahren eingeleitet. Mahn- und Vollstreckungsbescheid werden voll elektronisch und ohne Zeitverzögerung beantragt. Nach Zustellung des Mahnbescheides und Ablauf einer Frist von 14 Tagen wird Antrag auf Erlass des Vollstreckungsbescheids gestellt.   Erhebt der Schuldner Widerspruch gegen den Mahnbescheid oder Einspruch gegen den Vollstreckungsbescheid, wird von unserer Kanzlei umgehend das gerichtliche Verfahren eingeleitet. Die Gerichtsverfahren werden zentral von Essen aus bundesweit geführt.   Nach der Titulierung vollstrecken wir die Forderung unter Berücksichtigung der Verhältnismäßigkeit der Mittel und unter Verwendung sämtlicher in Frage kommenden Methoden, wie z.B. Telefoninkasso. Die Vollstreckung zieht sich notfalls über die volle Gültigkeitsdauer des Titels (30 Jahre) hin. Vergleiche mit dem Schuldner werden ausschließlich nach den (auch generell getroffenen) Anweisungen des Gläubigers geschlossen.  

Unsere Kanzlei bietet Ihnen die terminliche Überwachung, außergerichtliche Mahnung, gerichtliche Geltendmachung und Einziehung Ihrer Außenstände. Dieses komplette Paket spart Ihnen Zeit, Geld und Ärger.

 

Vorteile

Warum aber mit einer Kanzlei im Forderungsmanagement kooperieren? Darauf gibt es eine überzeugende Antwort: Mit einer qualifizierten Rechtsanwaltskanzlei als Partner können Sie ihr Forderungsmanagement optimieren und eigene Recourcen und eigenen Personalaufwand einsparen. Und davon profitiert auch Ihr Unternehmen.

Die Vorteile liegen auf der Hand:

- Bei schnellem Forderungsmanagement erhalten Sie Ihr Geld schneller

- Beim anwaltlichen Forderungsmanagement ist alles aus einer Hand

- Wir sind selbst Unternehmer und denken genauso wie

- Freistellung des Unternehmens von hohen Personalkosten

- Sie treten gegenüber Ihren Kunden nicht selbst auf

Der Kostenvorteil des anwaltlichen Forderungsmanagements im Verhältnis zu klassischen Inkassodienstleistern ist evident. Eine schnellere Realisierung Ihrer Forderungen wird ermöglicht durch eine frühe, einheitliche Bearbeitung durch unsere Kanzlei. Fremdgelder werden durch unsere Buchhaltung täglich geprüft und unverzüglich an Sie weitergeleitet. Durch die bereits außergerichtlich beginnende Dienstleistung werden Kräfte in Ihrem Unternehmen für das eigentliche Kerngeschäft freigesetzt. Vormals im Mahnverfahren tätige Mitarbeiter können jetzt neben ihrer Tätigkeit im Kerngeschäft als Schnittstelle zu unserer Kanzlei eingesetzt werden.

Durch das anwaltliche Forderungsmanagement wird eine volle Kostenerstattung durch den Schuldner im (teil-) erfolgreichen Fall gewährleistet. Sollte die Forderung einmal endgültig nicht betreibbar sein, bleiben die Kosten unserer Inanspruchnahme aufgrund einer zu vereinbarenden Gebührenpauschale gering.

Über die sogenannte webakte werden die Forderungen elektronisch abgewickelt. D.h. die Aufträge werden auf sicher verschlüsseltem Wege online erteilt - auch außerhalb der üblichen Bürozeiten. Die Sachstandsmitteilungen können Sie jederzeit am PC einsehen, ebenso wie den Abschluss des Vorganges. Es besteht problemlos die Möglichkeit bei der Verwendung der webakte in Ihrem Unternehmen unterschiedliche Berechtigungen für verschiedene Mitarbeiter/Abteilungen etc.  zu vergeben. So können verschiedene Mitarbeiter ggf. an unterschiedlichen Standorten parallel voneianander eine bestimmte Angelegenheit verfolgen. 

Es ist also nicht notwendig, dass eine Abteilung aus Ihrem Unternehmen mit einer anderen kommunizieren muss, um Daten abzufragen. Die in Ihrem Unternehmen geführten geführten Akten müssen weder intern noch extern weitergeben werden. Gleichwohl bleiben Sie stets Herr des Verfahrens. Durch den elektronischen Daten- und Informationsaustausch sind Sie stets in der Lage, Verfügungen im eigenen Interesse zu erteilen und dadurch das Schicksal seines Anspruchs zu bestimmen.  

Erfolgsaussichten   Aufgrund der umfangreichen und langen Erfahrung liegt der wirtschaftliche Erfolg je nach Qualität der Forderung bei bis zu 80 % der geltend gemachten Hauptforderungen, stets bei voller Kostendeckung.   Welche Quote erreicht werden kann, hängt jedoch stark vom Clientel, insbesondere von der Liquidität der Schuldner und der Höhe und dem Alter der Forderung ab. Je geringer und jünger die Forderung, desto wirtschaftlich erfolgreicher ist die Beitreibung. Bereits nach wenigen Monaten lässt sich eine Prognose stellen, mit welchem Erfolg im Einzelfall zu rechnen ist.  

Wir kennen alle Einzelheiten des Verfahrens und wickeln den kompletten Vorgang für Sie ab. Wir sind erfahren im Umgang mit Schuldnern - auch den hartnäckigsten - und vertraut mit den verschiedensten Schuldnertricks. Wir wissen aber natürlich auch, dass Ihre Schuldner auch Ihre Kunden sind und behandeln Sie auf Ihren Wunsch entsprechend vorsichtig, damit sie Ihre Kunden bleiben.

Sprechen Sie uns unverbindlich an.

Wir informieren Sie gerne ausführlich über die Abläufe und Kosten des gesamten Forderungsmanagements, einschließlich eines Mahn- und Zwangsvollstreckungsverfahrens. Auf Wunsch stellen wir Ihnen gerne Berechnungsbeispiele über die anfallenden Kosten zur Verfügung.

Unsere Tätigkeit rechnen wir nach dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG) ab, sofern keine anderweitige schriftliche (Rahmen-) Vereinbarung getroffen wurde. Die Gebühren sind günstiger als Sie denken. 

Wenn wir nach der ersten Mahnung beauftragt werden, stellt sich der Inkassoauftrag für Sie grundsätzlich besonders günstig dar. Denn in diesen Fällen haben Ihre Schuldener auch die durch unsere Inanspruchnahme entstehenden Kosten zu tragen. Unser Vergütungsanspruch stellt für Sie nämlich einen Schaden aus dem Verzug des Schuldners dar, der der Gegenseite mit unserem außergerichtlichen Mahnschreiben sofort in Rechnung gestellt wird.

Durch konsequentes und professionelles Mahn- und Inkassowesen aus anwaltlicher Hand können die Außenstände Ihres Unternehmens deutlich verringert werden. Durch die Auslagerung dieser Bereiche wird unnötig gebundene Arbeitskraft in Ihrem Unternehmen frei.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann testen Sie unsere Inkassodienstleitungen mit einem Probeauftrag und lernen einen leistungsstarken Parter im Forderungsmanagement kennen. Laden Sie einfach die "Vereinbarung zur Bearbeitung eines Inkassoauftrages" und das "Auftragsformular" herunter. Füllen Sie die Formulare aus und schicken Sie sie per Fax oder Post an unsere Kanzlei..

Verzichten Sie nicht auf Ihr Recht! Nutzen Sie eine gute Vertretung.

Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit!

 

      

Hier können Sie uns kostenlos und unverbindlich Ihr Anliegen schicken